Peugeot RCZ Racing Cup

Peugeot RCZ auf dem Nürburgring

Peugeot RCZ Racing Cup erfolgreichstes Fahrzeug in der Klasse SP2T
– Klassensieg beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring
– Fünf von sieben möglichen VLN-Klassensiegen gingen ans Team Peugeot RCZ Nokia
– Neues Sport-Coupé aus Frankreich überzeugt mit zuverlässiger Technik
Nach einer erfolgreichen Saison 2012 zieht das Team Peugeot RCZ Nokia eine positive Jahresbilanz. Neben dem Klassensieg beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring glänzte der erstmals eingesetzte Peugeot RCZ Racing Cup auch in der Langstreckenmeisterschaft (VLN) auf der legendären Nordschleife. Nach sieben Rennteilnahmen in Deutschlands teilnehmerstärkster Rennserie standen nicht weniger als fünf Klassensiege bei den VLN-Specials bis 1.600 ccm Hubraum mit Turbo zu Buche. Drei Mal feierte die Löwenmarke sogar einen Doppelsieg. Insgesamt holten die erstmals eingesetzten Peugeot RCZ Racing Cup zwölf Podiumsplätze
8.212,353 Testkilometer unter Rennbedingungen in der „Grünen Hölle“
Die beiden RCZ Racing Cup des Team Peugeot RCZ Nokia legten in der VLN-Saison 337 Runden zurück. Dies entspricht einer Distanz von 8.212,353 Kilometern auf der schwierigsten und anspruchsvollsten Rennstrecke der Welt. Nur drei Mal mussten die Motoren der beiden Einsatzfahrzeuge während der ganzen Saison revidiert werden. Ein einziges Mal wurde der RCZ Racing Cup von einem Defekt gestoppt – eine eindrucksvolle Bilanz für das Sport-Coupé, das in der Saison 2012 zum ersten Mal auf der Rennstrecke zum Einsatz kam. „Die beiden Peugeot RCZ Racing Cup haben in dieser Saison außergewöhnliche Leistungen vollbracht und die Prüfungen auf der Nordschleife mit Bravour bestanden“, sagt Teammanager Olivier Perez. „Obwohl es ihre Premierensaison war, haben sie die Klasse SP2T dominiert – sowohl beim 24-Stunden-Rennen als auch in der VLN.“

Auch Reifenpartner Kumho spielte eine wichtige Rolle bei den Erfolgen. Der südkoreanische Hersteller rüstete erneut das Team Peugeot RCZ Nokia exklusiv aus und sammelte mit jedem Kilometer in der ‚Grünen Hölle‘ wichtige Erkenntnisse. Nicht nur die Entwicklung von Rennreifen, auch die Serienproduktion profitiert davon immens.
Transfer zwischen Motorsport und Serie
Mit der jüngst auf dem Automobilsalon ‚Mondial de l’Automobile‘ in Paris vorgestellten Studie RCZ R Concept knüpft Peugeot an die Erfolge im Rennsport an. Der dort im Sport-Coupé präsentierte 1.6-Liter-THP-Motor mit 191 kW (260 PS) verfügt über die Gene des bewährten Triebwerks des RCZ Racing Cup und profitiert von den im Motorsport gesammelten Erfahrungen. Ein direktes Ergebnis dieser Entwicklungsarbeit ist die Langlebigkeit und Standfestigkeit dieses Hochleistungsaggregates. Beste Voraussetzungen für das zukünftig leistungsstärkste Serienmodell in der Geschichte von Peugeot.

Der Peugeot RCZ startete am Nürburgring mit einem speziellen Endurance Racing Kit, das im PEUGEOT Racing Shop über die Homepage www.peugeotsport-store.com bestellt werden kann. Der Preis liegt bei 12.000 Euro*. Ein komplett aufgebautes RCZ Sport-Coupé, wie es in der VLN Langstreckenmeisterschaft am Nürburgring zum Einsatz kam, kostet 61.900 Euro*. Die Version für den Sprint-Wettbewerb steht für 54.900 Euro* zur Verfügung.

*zzgl. MwSt.
Stand 09.Nov.2012

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.